Suche

Dynamische adaptive Lastverteilung für PVM mittels unscharfer Benutzerprofile -- PVM+

Gerhard Wilhelms

Dissertation, Universität Augsburg.
Erstgutachter: Professor Dr. H.-J. Töpfer
Zweitgutachter: Professor Dr. T. Ungerer
erschienen 06/1994


Zusammenfassung:

Die Dissertation beschäftigt sich mit einer speziellen Methode zur adaptiven Lastverteilung für die Parallel Virtual Machine PVM. Der Hauptansatzpunkt des in der Arbeit entwickelten Algorithmus zur Lastverteilung ist die Tatsache, daß selbst bei interaktiv benutzten Rechnern der Rechnerkern oft bei weitem nicht ausgelastet ist, so daß das Rechenpotential einer solchen Maschine durchaus als Ressource eines verteilten Systems genutzt werden kann, ohne den Besitzer/Benutzer der Maschine zu stören.

Zur schnellen Konfiguration des virtuellen Rechners für PVM werden zur Charakterisierung des Benutzerverhaltens Benutzerprofile eingeführt, die eine ausreichend zuverlässige Möglichkeit bieten, das Verhalten von interaktiven Benutzern vorauszusehen, und damit ein Kriterium für die Eignung eines benutzten Rechners als Rechenressource für verteiltes Rechnen darstellen.

Die Arbeit beschreibt sowohl die Methoden zur automatischen, aber dennoch konfigurierbaren Erlangung der Benutzerprofile, als auch die Verwertung der gewonnenen Erkenntnisse in einem bewährten System zum verteilten Rechnen -- PVM. Die Verbesserungen des erweiterten Systems PVM+ werden durch nachvollziehbare Messungen belegt.